TYPO3 CMS 7 und alte Erweiterungen

Nächstes Jahr wird TYPO3 CMS 7 LTS (gestern wurde bereits TYPO3 CMS 7 (ohne LTS) veröffentlicht - vgl. auch: neue Versionsstruktur) erscheinen und den mit Version 6 eingeschlagenen Weg zu einer schlankeren, moderneren und besseren Codebasis fortsetzen. Für viele Administratoren wird sich erneut die Frage stellen, wie mit alten - also pibase - Erweiterungen umzugehen ist. Gerade individuelle und umfangreich eingesetzte Erweiterungen lassen sich ja nicht ohne Weiteres durch ein Extbase-Pendant ersetzten.

Bei Version 6.2 wurde sehr viel Wert auf Rückwärtskompatibilität gesetzt und durch den sog. compatibility layer dafür gesorgt, dass auch die alten Erweiterungen ohne größere Probleme weiterhin laufen. Dies wurde allerdings mit Einbußen bei der Performance erkauft. In TYPO3 CMS 7 wird es einen solchen Mechanismus nicht mehr geben, dafür wird die neue Version mit einem deutlichen Geschwindigkeitsgewinn aufwarten und eine schlankere und bessere Codebasis aufweisen.

Wer auf alte pibase-Erweiterungen nicht verzichten kann, braucht dennoch keine Sorgen zu haben:

  1. TYPO3 CMS 6 wird noch bis März 2017 supportet, das gibt noch viel Zeit für Anpassungen
  2.  Der compatibility layer wird in die Erweiterung "compatibility6" ausgelagert und kann damit auch unter Version 7 eingesetzt werden

Ich finde es in jedem Fall beeindruckend, welcher Aufwand betrieben wird, um Modernisierung und Rückwärtskompatibilität unter einen Hut zu bekommen. Diesen Spagat erfolgreich zu meistern gehört definitiv zu einer der Stärken von TYPO3.

Kommentare (0)

No comments found!

Neuen Kommentar schreiben