Adsense ade

Mit Adsense ist ein weiterer Google-Dienst von dieser Seite entfernt.

Idee von Adsense ist, Werbeanzeigen auf der eigenen Webseite zu platzieren und darüber für jeden Klick auf diese ein paar Cent zu verdienen. Das Ausmaß und der Umfang der Anzeigen kann sehr flexibel gewählt werden. Im Fall dieser Seite war eine kleine quadratische Anzeige recht unter dem Menü eingeblendet.

Vorteile und Nachteile von Google Adsense

Die Vorteile des Google Adsense liegen auf der Hand: Adsense steuert die Ausspielung der Anzeigen, die komplette Abrechnung sowie die korrekte responsive Darstellung. Die Anzeigenformate können recht flexibel gewählt werden, auch die Gestaltung kann in einem begrenzten Rahmen beeinflusst werden, z.B. Farben von Links o.ä. Und selbst eine Festlegung, welche Themen und Branchen überhaupt werblich erscheinen sollen, ist möglich. Eigentlich also eine gute Idee.

Allerdings sind die Einnahmen - zumindest bei einer dezenten Einbindung - nach meiner Erfahrung recht überschaubar und gingen die letzten Jahren auch stetig zurück. Werbeblocker und Einschränkungen beim Tracking von Usern mögen hier mit reingespielt haben.

Neben datenschutzrechtlichen Punkten machte die Adsense Einbindung die Webseite auch langsam: mit Werbeanzeigen hatte die Seite eine Pagespeedwert (mobile, gemessen mit Google Pagespeed Insights) um die 60%, ohne einen von 100%. Daher fiel die Entscheidung nicht schwer: weg damit!

Kommentare (0)

No comments found!

Neuen Kommentar schreiben